Thomas Steinhart spendet Monatseinkommen während der COVID-19 Pandemie an gemeinnützigen Verein D’nassn Füass

 

Der 25. Februar 2020 wird in die österreichische Geschichte, als jener Tag eingehen, in der die Covid-19 Pandemie auch Österreich erreicht hat. Die Folgen sind für viele Betriebe, aber auch Vereine fatal, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Steinhart setzte mit seiner Spendenaktion ein Zeichen der Solidarität und Unterstützung.

 

 

Winner takes it all

 

Vom 6. Mai bis zum 19. Mai war es möglich, auf der Website Steinhart’s abzustimmen, an welche Organisation sein Monatsgehalt gehen soll. Die aufgestellten Organisationen waren außerdem nicht selbst gewählt, sondern ausschließlich Vorschläge der Bevölkerung. Am 20. Mai wurde der Sieger offiziell verkündet: D’nassn Füass, ein Verein, der darauf abzielt, Behinderten und notleidende Kinder sowie Familien zu unterstützen. Dem Verein kam eine Spende in der Höhe von 2800 € zu Gute, also das gesamte Monatseinkommen eines Bezirksvorsteher-Stellvertreters.

 

Der Spendenscheck wurde an Obmann-Stv. Heini Pöplitsch vom Verein „D `nassn Füass“ nun übergeben.

 

Solidarität und Unterstützung

 

In Simmering wird Solidarität großgeschrieben, man hält in guten, wie in schlechten Zeiten zusammen und passt aufeinander auf. Hier gibt es keine EinzelkämpferInnen, sondern eine große zusammenhaltende Familie, dies stellt Thomas Steinhart einmal mehr unter Beweis.

 

Fotos (c)
Manfred Sebek