Internationaler Frauentag

 

Der 8. März ist der internationale Frauenkampftag. Die Corona Krise hat vor allem bei den Frauen gesundheitlich wie auch ökonomisch Spuren hinterlassen. Viele Frauen sind weit über ihre Belastungsgrenzen gegangen. Corona macht nochmals deutlich, dass Frauen immer noch ungleich behandelt werden. Schlechter bezahlte Jobs, mehr unbezahlte Arbeit in Kinderbetreuung und Pflege, Gewalterfahrungen – all das sind Themen, die Frauen schon vor der Pandemie kannten, aber durch die Corona-Krise deutlich spürbarer werden.

Viel haben die Vorreiterinnen schon erreicht, aber eine Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gibt es noch nicht. Umso wichtiger ist es sich für Frauenrechte einzusetzen und auf Missstände aufmerksam zu machen! Die SPÖ Frauen kämpfen nicht nur darum, dass es jetzt schnelle Lösungen und Unterstützungen für betroffene Frauen gibt, sondern setzen sich anlässlich des internationalen Frauentags für eine Veränderung des Systems ein.

Nicht nur am Weltfrauentag müssen wir laut sein – jeden Tag im Jahr müssen wir solidarisch für Gleichberechtigung und Gleichstellung eintreten!